Sieg zum Abschluss einer erfolgreichen Saison

 

2. Herren gewinnen in Leichlingen gegen deren Vierte mit 32:20 (12:13)

Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche und insgesamt zum vierten Mal in dieser Saison ging es für unsere Zweite nach Leichlingen. Obwohl unser vierter Tabellenplatz bereits vor dem Spiel sicher war und der komplette etatmäßige Rückraum nicht dabei war, sollte gegen das Schlusslicht Leichlingen IV natürlich ein gebührender Abschluss einer starken Saison her.

Und es ging auch gleich gut los: Nach einigen Ballgewinnen in der Defensive und daraus folgenden einfachen Toren lagen die Kängurus bereits nach knapp acht Minuten mit 5:1 in Front. Dieser Vorsprung wurde dann, nicht zuletzt dank guter Chancenverwertung, konstant gehalten, nach 20 Minuten stand es 12:7.

Aber anscheinend brauchen wir immer etwas Spannung – auf einmal lief nur noch wenig zusammen, die Sicherheit in der Offensive war weg, während die Leichlinger nun ihrerseits Morgenluft witterten. Bis zur Pause hatten die Gastgeber den Rückstand auf nur ein Tor verkürzt (12:13) und hielten damit die Hoffnung auf einen versöhnlichen Abschluss der Spielzeit am Leben.

Deutliche Worte in der Pause
Dementsprechend angefressen war Spielertrainer Matthias Wollny in der Halbzeit und fand deutliche Worte. Die fielen ganz offenbar auf fruchtbaren Boden: Die Beuteltiere spielten in der Offensive endlich wieder konsequent und effektiv, so dass der Vorsprung allmählich wieder anwuchs. Beim 24:18 eine Viertelstunde vor Schluss war die Entscheidung dann gefallen. Bei den Leichlingern war nun die Luft raus, und noch einmal ließen unsere Männer sie nicht wieder herankommen. Eine sichere Abwehr und eine gute Trefferquote vorne sorgten am Ende für ein auch in dieser Höhe verdientes 32:20.

Bei einer erneut guten Mannschaftsleistung ragten dieses Mal besonders der kurzfristig reaktivierte Hermann Karsten mit neun und der nach seiner Verletzung endlich wieder fitte Rechtsaußen Felix Stache mit acht Treffern heraus. Ein schönes Spiel zum Ende einer starken Saison – sauber, Jungs, so gehört sich das!

Aufstellung / Torschützen:
Michael S. R. (Tor) – Hermann (9), Felix (8), Frank (6/4), Wolle, Christian (je 3), Simon (2), Michael K. (1), Fabian

Michael Schulze Roberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.