Schwache Angriffsleistung

 

Punkteteilung gegen HSV Bocklemünd II 15:15 (5:7)

Am Samstagmittag zu ungewohnter Spielzeit um 14 Uhr ging es für die Kangaroo-Damen zum HSV Bocklemünd, dem Tabellenvorletzten. Nach drei Niederlagen in Folge sollte diesmal wieder ein Sieg her.

Die erste Halbzeit gestaltete sich jedoch schwerer als erwartet. Trotz einer guten Abwehrleistung und lediglich 5 Gegentoren war das große Manko der Beuteltiere erneut die schwache Torausbeute im Angriff. In den ersten 30 Minuten konnten die Kangaroos nur 7 Tore erzielen und gingen mit einer knappen Führung von 5:7 in die Pause.

Nach Wiederanpfiff kamen die Beuteltiere wesentlich besser ins Spiel und erzielten in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit ein paar schnelle Tore. Die Führung wurde auf vier Toren ausgebaut, konnte jedoch nicht lange von den Beuteltieren gehalten werden. Zur Mitte der zweiten 30 Minuten kippte das Spiel und die Kangaroos sahen sich 5 Minuten vor Schluss einem Rückstand von 15:13 gegenüber. In Unterzahl aber mit dem festen Entschluss wenigstens einen Punkt aus dem Spiel mitzunehmen, erkämpften sich die Beuteltiere schließlich noch einen Endstand von 15:15.

Dieser eine Punkt ist jedoch zu wenig in Anbetracht der bisher guten Leistungen in dieser Saison. Entscheidender Faktor war zum wiederholten Mal die schwache Torausbeute im Angriff der Kangaroos, die sich in den nächsten Spielen deutlich verbessern muss.

Aufstellung / Torschützinnen:
Tanja S. (5/2), Teresa (4), Heike (3), Gila, Janin, Mareike (je 1)

Tanja S.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.