Niederlage im Lokalderby – trotz Pausenführung

1. Herren verlieren gegen Fortuna Köln mit 20:24

Am Sonntagmorgen traf unsere Erste im „Ausweichquartier“ Europaschule auf die Drittvertretung von Fortuna Köln. Im Derby sollten trotz ungewohnter Zeit und ungewohntem Ort nach drei Zählern aus den letzten beiden Partien natürlich unbedingt zwei weitere Punkte her, um sich vor der Winterpause etwas Luft nach unten zu verschaffen.

Und es sah zunächst auch gut aus für die Kängurus: Zwar erzielten die Gäste das erste Tor der Partie, doch das sollte für längere Zeit erst mal der einzige Rückstand bleiben. Aufgrund einiger Nachlässigkeiten in der mit fortschreitender Spieldauer aber zunehmend sicherer stehenden Defensive gelang es allerdings nicht, sich bis zur Halbzeit eine klarere Führung herauszuspielen als das letztendlich zu Buche stehende 12:10.

In der zweiten Hälfte machten die Beuteltiere zunächst konzentriert dort weiter, wo sie aufgehört hatten – bis nach dem 14:11 ein deutlicher Bruch ins Spiel kam. Vor allem vorne war auf einmal der Wurm drin: Zahlreiche gute Chancen wurden liegen gelassen und Bälle wurden durch überhastete Abschlüsse oder Abspielfehler „verschenkt“, was den Fortunen einfache Tore ermöglichte.

So kam, was kommen musste: Nach etwa 45 Minuten gingen die Gäste erstmals seit der Anfangsphase wieder in Führung (16:15). In der Schlussphase warfen unsere Männer noch einmal alles nach vorne; doch der durchaus mögliche Ausgleich wollte einfach nicht mehr fallen. Stattdessen nutzte die Fortuna-Sieben den sich bietenden Platz und konnte ihre Führung sogar noch bis zum Endstand von 24:20 ausbauen.

Schade, da wäre mehr drin gewesen … Nun heißt es über die Feiertage: Kräfte sammeln und dann im neuen Jahr wieder angreifen!

Micha S.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.