Kangaroos unterliegen gegen Refrath/Hand

Die  Kangaroos zeigten gegen den selbsternannten Aufstiegsfavoriten aus Refrath eine gute Leistung, die allerdings nicht mit Punkten belohnt wurde. Gegen die junge, körperlich starke Mannschaft aus Refrath präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Armin Pennartrz anfangs auf Augenhöhe, sodass sich bis zum 7:7 keine Mannschaft entscheidend absetzten konnte. In der Folge erlaubten sich die Kangaroos allerdings einige Unkonzentriertheiten und technische Fehler im Angriff, die Refrath postwendend mit schnellen Gegentoren bestrafte. Zur Pause zeigte die Anzeigentafel folgerichtig ein 10:14 aus Sicht der Kangaroos.

Scheinbar hatte Coach Pennartz in der Kabine aber die richtigen Worte gefunden, denn die Hausherren beiweisen nach Wiederanpfiff Moral und  kämpften sich Tor um Tor heran – spätestens beim 18:18-Ausgleichstreffer durch Bert Thielen witterten die Kangaroos wieder eine Chance auf eine Überraschung. Doch diese Hoffnung hatte nicht lange Bestand, denn in der Schlussphase wurden zu viele klare Torchancen ausgelassen. Immer deutlicher zeigte sich nun auch die breitere Bank der Refrather, die sich bis zum Schlusspfiff wieder absetzten und einen letztlich verdient mit 22:27 gewannen. Trotzdem können die Kangaroos für die nächsten Spiele auf dieser Leistung aufbauen!

Tore Kangaroos: Michel (4), Witthold (4/1), Peter,. Stummp (je 3), Thielen (3/1), Günther, Werlich (je 1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.