Er ist zurück – DER Heimspielsonntag

Oft kopiert, nie ganz erreicht. Wilkommen zurück du heißgeliebter Heimspielsonntag in der Mainarena in Rodenkirchen. Was will man da noch groß schreiben, tausende Worte können nicht die langersehnte Wiedersehensfreude beschreiben, aber 4 Handballspiele sind ja schonmal ein Anfang! Aus gegebenem Anlass und da es sogar einige Spieler der Beuteltiere gibt, die diese sagenumwobene Halle noch nie von innen sahen, hier zur Sicherheit die Anschrift: Mainstr. 75, 50996 Köln-Rodenkirchen. Wir freuen uns auf euren Besuch!

2. Herren; 14:00 Uhr
Den Auftakt und somit das Einweihungsspiel bestreitet unsere 2. Herrenmannschaft. Im vergangenen Spiel konnte die Zweite zur Prime Time um 20 Uhr abends einen souveränen 32:25 Sieg einfahren. Offenkundig stand beim ein oder anderen das Neujahrvorhaben „mehr Tore schießen“ an, denn mehr Tore in einem Spiel hat die Zweite – sonst eher für ihre solide Abwehr bekannt – noch nicht geschossen. Somit konnte weiter Boden gutgemacht werden und der 8. Tabellenplatz liest sich ebenfalls sehr schön.
Nun heißt es jedoch dranbleiben, wird doch in der neuen/alten Halle der Dünnwalder TV und somit ein direkter Konkurrent zum Schnappen und Schmeißen eingeladen. Die Dünnwalder, aktuell auf Tabellenplatz 10 gelegen, jedoch nur einen Punkt hinter den Beuteltieren, sind sicherlich an einem Tausch der Plätze interessiert. Doch von solcherlei Interessen wollen unsere Männer gar nichts wissen und haben das Ziel „ausgeglichenes Punktekonto“ ausgerufen. Völlig kopflos sollte man jedoch nicht gegen die zuletzt dem Pulheimer SC (immerhin 4. der Liga) knapp unterlegenen Dünnwaldet agieren. Doch Routinier Klaus Dommermühl wird einen Masterplan parat haben. Wie dieser aussieht, müsst ihr euch schon selbst anschauen.

1. Herren; 16:00 Uhr
Ein ganz seltsames Spiel gegen den Tabllenführer aus Rösrath-Forsbach! Eigentlich spiegelt das durchaus knappe 21:24 nicht den Spielverlauf wider, waren die Rösrather doch zwischenzeitlich mit 22:11 völlig enteilt. Doch auch diese hohe Niederlage wäre nicht so ganz gerecht gewesen, denn auch wenn uns die Gäste ohne jeden Zweifel überlegen waren, haben wir uns zahlreiche Chancen herausgespielt. Doch wenn man bei teils unbedrängten Würfen nicht mal das Tor trifft, kann sich auf der Anzeigentafel eben nicht viel tun. Freundlicherweise haben die Rösrather rund 15 Minuten vor Schluss bei oeben genanntem Stand das Handballspielen nahezu völlig eingestellt und luden uns zur Ergebniskorrektur ein, die dann mit aller Konsequenz – besonders im Abschluss – genutzt wurde. Alles in allem ging das Ergebnis also irgendwie in Ordnung.
Am kommenden Sonntag ginge ein ähnliches Ergebnis jedoch überhaupt nicht in Ordnung, hat man aus dem Hinspiel doch noch eine Rechnung zu begleichen. In einer äußerst knappen Begegnung am 1. Spieltag prangte am Ende ein 25:24 Sieg für die Leichlinger Gastgeber. Mehr war mit der Rumpftruppe nicht rauszuholen. Da die Kangaroos sich jedoch nicht nur in hätte, wenn und aber (ist alles nur Gelaber *sing*) ergehen wollen, gilt es am Wochenende den Beweis anzutreten, dass mehr drin ist. Hierfür kann Trainer Armin Pennartz diesmal auf einen größeren Kader zurückgreifen und daher gibt es keine Entschuldigungen! Freilich etwas dagegen haben die Leichlinger, die sich bisher gut gemacht haben und aktuell mit 5 Punkten vor den Kangaroos den 5. Platz belegen. Das wird eine durchaus enge Kiste! Zum Glück konnten sich die Beuteltiere diese Woche bereits zwei mal an die neue Umgebung gewöhnen und sind bereit „ausgewildert“ zu werden.

1. Damen; 18:00 Uhr
Bei unseren Damen läufts nicht. Es rennt! 13:9 Punkte und Platz 4, vor 3 Monaten war das noch nicht in Sicht, doch unsere Damen haben sich nicht beirren lassen, ihren Kampfgeist beibehalten und Gas gegeben. Das Ergebnis sind in aller höchstem Maße beeindruckende 6 Siege in Folge! Selbst eine englische Woche, mit dem 24:21 Sieg am Sonntag gegen MTVD und dem Nachholspiel am Dienstag Abend, welches mit einer schallenden 30:11 Ohrfeige für die Bocklemünder endete, kann die Damen nicht stoppen.
Weiter, weiter, immer weiter. Das ist das Credo, welches auch am kommenden Sonntag gegen den Dünnwalder TV herhalten wird. Im Hinspiel gab es noch eine 22:26 Niederlage gegen den TV, doch dieser konnte den guten Start nicht bestätigen und findet sich aktuell auf dem 9. Tabellenplatz wieder. Doch Trainer André Günther weiß, das Ding wird kein Selbstläufer, haben die Dünnwalder doch auch 8 Punkte auf der Habenseite und auch das Nikolaustag Ergebis der Dünnwalder gegen den ungeschlagenen Tabellenführer TV Flittard (das Spiel ging knapp mit 20:18 für Flittard aus), wird zur Vorsicht mahnen. Das alles werden unsere Damen berücksichtigen und ihren Weg weitergehen, denn ein Platz auf dem Treppchen am Ende der Saison scheint gar nicht so unrealistisch. Feuer unsere Damen also an und tragt sie zum Sieg!

2. Damen; 20:00 Uhr
Nach zwei-wöchiger Pause, bedingt durch das ausgefallenen Spiel gegen den MTVD am vergangenen Wochenende, greifen endlich auch die Damen der zweiten mannschaft wieder ins Spielgeschehen ein und wollen den postiven Trend weiter bestätigen.
Denn am Wochenende spielt der Tabllenneunte (wir) gegen den Tabellenachten, den SSK Kerpen. Die Kerpener mussten zuletzt zwei Niederlagen in Folge einstecken. Warum also nicht die eigene Serie ausbauen und die des Gegners verlängern? Genau das dürfte der Plan von Coach Harry Müller sein, der unsere Mädels bestens einstellen wird. Mit einem Sieg würde man mit Kerpen die Plätze tauschen und würde sich endgültig im Mittelfeld festsetzen. Wenn das kein Ansporn ist!

Wie immer wünschen wir allen Mannschaften ein verletzungsfreies Wochenende und unseren Beuteltieren viel Erfolg.

 

Partner

Weinzierl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.