Endspurt – Letzter Heimspielsonntag der Saison

Noch einmal öffnet die Mainarena am Sonntag ihre Pforten und lädt Handballer und Handballbegeisterte zum letzten Heimspiel der Saison ein. Bei sommerlichen Temperaturen kann man ganz entspannt aufspielen und einfach mal schauen was geht, denn auch die 2. Herrenmannschaft hat sich am letzten Spiel Spieltag aller Abstiegssorgen endgültig entledigt.

1. Herren; 15:00 Uhr
Nach zuletzt 2 Niederlagen in Folge hat sich das Aushängeschild der Herren wieder gefangen. Ein gutes 28:23 stand beim Schlusspfiff für die Beuteltiere zu Buche und verschärfte somit die potenziellen Abstiegssorgen der Bocklemünder. Im Anschluss an das Prestigeduell zeigte sich Trainer Armin Pennartz nicht unzufrieden. Bei einer starken Teamleistung vermochten es Sebastian Eberz mit 10 Toren und Jonathan Wirtz mit 8 Toren herauszuragen.
Dennoch merkt man, dass ein wenig die Luft raus ist, konnten sich nach dem feiertagsbedingten Trainingsausfall am Dienstag, grade einmal 4 Leute aufraffen ihren müden Kadaver Richtung Halle zu bewegen. Ob das beim nächsten Spiel gegen Ehrenfeld genug ist, darf man zumindest anzweifeln. Die Ehrenfelder spielen wie so häufig im oberen Tabellendrittel mit und belegen einen guten 4. Platz. Doch die Ehrenfelder scheint die gleiche Müdigkeit zu ereilen, anders kann man sich die Niederlagen gegen Longerich und MTVD in den letzten beiden Spielen nicht erklären. Es gilt also noch einmal die letzten Kräfte zu mobilisieren und Ehrenfeld die Hinspielniederlage heimzuzahlen!

2. Herren; 17:00 Uhr
Schlusspfiff. 23:22. Erleichterung. Mit einer ganz starken Leistung gegen den Tabellendritten aus Bocklemünd konnten sich die Beuteltierer der rechnerischen Abstiegsmöglichkeit entziehen und residieren auf dem 7. Tabellenplatz. Anscheinend wurden in diesem Spiel zu viele Kräfte mobilisiert und für das Nachholspiel gegen die viertplatzierten Hürth-Gleueler unter der Woche sollte es nicht ganz reichen – 17:20 hieß es am Ende.
Im letzten Heimspiel heißt der Gegner Turnerkreis Nippes. Der TKN ist noch nicht völlig safe und sollte – sofern er denn die Liga halten möchte – aus den letzten beiden Spielen zumindest einen Punkt ergattern. Da der letzte Gegner des TKN der Zweitplatzierte Jahn Wahn ist, wird man versuchen den oder die Punkte bereits dieses Wochenende zu realisieren. Die Mannen um Frank Mohr sind gewarnt und wissen mit welcher Agenda ihr Gegner auflaufen wird. Es wird spannend zu sehen, wer hier am Ende die Nase vorne hat.

2. Damen; 19:00 Uhr
Was ist nur los mit unserer hochveranlagten Zweitvertretung der Damen? Auf Überraschungssieg folgt ein Tiefpunkt und Konstanz sucht man vergebens. Schreiben wir es weiterhin der Findungsphase dieser neugegründeten Mannschaft zu und haken die etwas unnötig erscheinende Niederlage gegen den Tabellenvorletzten 1. FSV Köln mit 19:21 ab.
Im letzten Heimspiel haben die Damen die Möglichkeit auch die eigenen Nerven ein wenig zu kalmieren. Empfangen werden die Gäste des Turnerkreis Nippes, die aktuell den letzten Tabellenplatz belegen und diesen auch nicht mehr verlassen werden. Der TKN konnte bisher lediglich magere 6 Punkte erringen und das Torverhältnis von -196 liest sich ebenfalls nicht allzu sensationell. Das Hinspiel wurde deutlich mit 26:12 zu Gunsten unserer „Mädels“ entschieden. Dies muss letztlich auch die Marschrichtung für das kommenden Wochenende sein. Den ein oder anderen anfeuernden Zuruf würden unsere Damen sicher nicht verschmähen, also seid dabei!

Wie immer wünschen wir allen Mannschaften ein verletzungsfreies Wochenende und unseren Beuteltieren viel Erfolg.

 

Partner

Weinzierl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.