Ein holpriger Start mit einer starken Siegesserie zum Jahresende

 

Die Hinrunde / Ausblick auf die Rückrunde
 

Mit den Neuzugängen Fabian Nißing, Bernd Wittholt und Frank Mohr – die letzten beide durch Rückzug aus der 1. Herren – wurde der Mannschaftskader der 2. Herren zu Saisonbeginn entsprechend verstärkt. Den Zugängen gegenüber standen die berufsbedingten Abgänge von unserem französischem Kreisläufer Fafa, sowie die von Diego und Simon.

Nach der hervorragenden Saisonvorbereitung, inklusive zusätzlicher Lauf- und Krafteinheiten zusammen mit der 1. Herren und des Mannschaftsgrillen bei unserem Präsidenten Bernd Rolle, sind wir mit guter Zuversicht und hohen Erwartungen in die neue Saison gestartet.

Die guten Vorsätze waren allerdings nach den ersten drei Spieltagen und den drei Niederlagen in Folge hinfällig. Gerade nach dem schmerzhaft verlorenen Spiel gegen TV Flittard, mit einem Tor Unterschied, dem Siegtreffer für den Gegner in den letzten Spielsekunden und das nach einer 7-Tore-Führung in der ersten Halbzeit, war ein Sieg gegen den nächsten Spielgegner HSG Rösrath/Forsbach IV unbedingt Pflicht. Dieser erste Punktgewinn war hart erkämpft, kein schöner aber ein „schmutziger“ Sieg.

Die Spiele gegen die beiden Titelfavoriten MTV Köln IV und HSG Brühl Wesseling III gingen leider ebenfalls verloren.

Mit dem Spiel gegen den VfL 99 Köln sollte dann aber die starke Siegesserie unserer 2. Herrenmannschaft beginnen. Sieben Siege in Folge gegen die Mannschaften des VfL 99 Köln, Neukirchener TV III (hat bereits zurückgezogen), TSV Bayer Leverkusen, TK Nippes, TV Herkenrath, Leichlinger TV III und dem Rückspiel gegen den TuS Ehrenfeld 65 III stehen zu Buche. Die Stimmung in der gesamten Mannschaft ist gelöst, locker und trotz der fehlenden Trainingsmöglichkeit positiv. Getränkelieferant und Kreisläufer Michael Kalscheuer sowie Torwartlegende Dennis Schwarz tragen ebenfalls zur guten Mannschaftsstimmung bei. Die Rückrunde kann kommen.

Der positive Trend aus 2015 wurde bereits beim ersten Rückrundenspiel auf ungewohntem Heimspielhallenplatz gegen den TuS Ehrenfeld 65 III am vergangenen Wochenende mit einem Sieg fortgesetzt.
Zum morgigen Spiel gegen den SC Fortuna Köln IV werden wir auf den derzeitig Tabellenzweiten, und damit auf einen der beiden Mitaufstiegskandidaten treffen. Individuell und technisch waren die Spieler des SC Fortuna Köln IV im Hinspiel unseren Männern überlegen, jedoch haben wir in den vergangenen Spielen immer besser zusammengefunden, sodass wir hoffen, das Rückspiel im Vergleich zum verlorenen Hinspiel (18:27) ausgeglichener zu gestalten und vielleicht den Favoriten ein wenig zu ärgern.

Generell muss man sagen, dass wir nach den anfänglichen Problemen immer besser zusammen harmonieren und als Mannschaft -egal ob jung oder alt – auftreten, gewinnen und Spaß dabei haben.

Für die Rückrunde und den Abschluss der Saison kann durchaus eine realistische Platzierung zwischen Platz 4 und 5 möglich sein. Ich freue mich auf die noch folgenden Spiele und bedanke mich hiermit nochmals bei Klaus Dommermühl für seinen Einsatz als Co -Coach und Spielwart sowie Rabea Rölle unserer neuen Zeitnehmerin.

Euer Matthias Wollny-Berretz / Wolle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.