Überraschungen und Enttäuschungen

Bis zum letzten Wochenende hat es gedauert, aber dann haben gleich beide unserer zuvor sieglosen Mannschaften doppelt Punkten können!

1. Damen
Eine Überraschung gab es am letzten Samstag beim Spiel der 1. Damen bei der zweiten Mannschaft des MTV Köln. Die ersten sechs Saisonspiele hatte man alle gewinnen können und grüßte dank des besten Torverhältnisses von der Tabellenspitze. Dieses Mal zeigte sich die stärkste Offensive der Liga allerdings weniger Treffsicher. Nur 16 Tore gelangen beim Viertplazierten, erst nach 10 Minuten kam man überhaupt zum ersten eigenen Torerfolg. Die erste Halbzeit ging mit 10:6 an den MTV, der danach weiter aufdrehte und den Vorsprung bis zum Ende des Spiel auf 25:16 ausbauen konnte.
In dieser Woche ist für die Mannschaft spielfrei, sodass man sich in aller Sorgfalt auf das Spitzenspiel gegen Bocklemünd am 18. November vorbereiten kann.

1. Herren
Auch für unsere andere „Erste“ gab es am letzten Spieltag in der Fremde keine Punkte zu holen. Dabei sah es zu Beginn des Spiels noch sehr gut aus für die Kangaroos. Über ein 0:3, 3:7 und 10:13 konnte man bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit einen Vorsprung halten. Doch noch vor der Pause glich Leichlingen aus, mit 14:14 ging es in die Kabinen. In der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit wechselte die Führung immer wieder, aber die letzten 15 Minuten gingen mit 9:3 an die Gastgeber, sodass die Kangaroos sich schließlich mit 29:23 geschlagen geben mussten.
Am Samstag gilt es gegen den HGV Hürth-Gleuel, den Anschluss an die obere Tabellenhälfte zu halten. Unterstützen könnt ihr die Mannschaft dabei ab 19 Uhr in der Mainarena (Mainstraße 75, Köln-Rodenkirchen).

2. Damen
Vier Spiele hat es gedauert, bis unsere 2. Damen erstmals punkten konnten. Und das dann gleich doppelt! Zu Beginn des Spiels legten die Kangaroos gleich vor und gingen schnell mit 0:4 in Führung. Diese Führung ließ man sich bis zur Halbzeit nicht nehmen, es ging mit 5:8 in die Pause. Danach kämpfte sich Nippes allerdings immer weiter ran, konnte 13 Minuten vor Schluss ausgleichen und ging kurz darauf sogar in Führung (13:12). Aber die letzten 10 Minuten des Spiels gehörten wieder unseren Damen. Ohne ein Gegentor zu kassieren, gelangen noch drei eigene Treffer und das Spiel ging mit 14:16 an die Kangaroos.
Jetzt soll natürlich direkt der nächste Sieg folgen. Ob das gegen den MTV Köln gelingt, seht ihr am Samstag ab 15 Uhr in der Mainarena (Mainstraße 75, Köln-Rodenkirchen).

2. Herren
Auch die 2. Herren konnten den lang ersehnten ersten Saisonsieg einfahren. Im Auswärtsspiel gegen den Turnerkreis Nippes ging man schnell in Führung und konnte den Vorsprung die gesamte erste halbzeit über halten, mit 8:10 ging es in die Kabinen. Aus selbigen kamen die Spieler von Nippes motiviert wieder heraus, sie schafften nach 10 Minuten auch den Ausgleich, mehr ließen die Kangaroos aber nicht zu. Sofort wurde wieder ein knapper Vorsprung herausgeworfen, den man auch in der spannenden Schlussphase nicht mehr abgegeben wurde. Das 25:26 beudeutet, dass man jetzt 3 Punkte auf dem Konto hat und in der Tabelle weiter nach oben klettern will.
Der nächste Schritt dazu ist das Heimspiel gegen den HGV Hürth-Gleuel am Samstag. Über lautstarke Unterstützung freut sich die Mannschaft ab 17 Uhr in der Mainarena (Mainstraße 75, Köln-Rodenkirchen).

Wir wünschen allen Mannschaften ein verletzungsfreies Wochenende und unseren Beuteltieren viel Erfolg.

Gut erholt und noch besser vorbereitet

…so geht es nach dem spielfreien Wochenende und intensiven Trainingseinheiten in die zweite Hälfte der Hinrunde.

1. Damen
Vor den Ferien konnte die 1. Damen einen völlig ungefährdeten Auswärtssieg gegen die HSG Refrath/Hand 2 einfahren. Dass das 22:33 in dieser Höhe zustande kam, war im Kampf um die Tabellenspitze nicht unwichtig, stehen in der Kreisliga doch noch insgesamt drei Mannschaften ohne Punktverlust da, die Kangaroos jedoch mit dem besten Torverhältnis. Konzentration ist gefordert, damit diese Position auch gegen den TV Jahn Köln-Wahn verteidigt werden kann. Anpfiff ist am Sonntag, den 28.11. um 14:30 in der Mainarena (Mainstr. 75,50996 Köln-Rodenkirchen).

1. Herren
Eine starke Mannschaftsleistung zeigte die 1. Herren im letzten Spiel auswärts gegen den Pulheimer SC 2. Obwohl man mit nur einem halben Auswechselspieler angereist war, führten die Kangaroos bis zehn Minuten vor Abpfiff sogar. In Überzahl und mit etwas Glück bei abgewehrten Bällen gelang dem Gastgeber dann jedoch erst das Tor zum Ausgleich und kurz darauf sogar die Führung. Auch eine Auszeit brachte nicht mehr den gewünschten Erfolg, sodass am Ende eine 24:20 Niederlage auf der Anzeigetafel stand, für die man sich aber keinesfalls schämen muss.
Trotzdem gibt es natürlich keine Trostpunkte und der Anschluss an das obere Mittelfeld der Tabelle kann nur mit einem Sieg gehalten werden. Ob dies gegen die 2. Mannschaft des TV Jahn Köln-Wahn, immerhin noch ungeschlagener Tabellenführer, gelingt, seht ihr am Sonntag ab 16:30 in der Mainarena (Mainstr. 75,50996 Köln-Rodenkirchen).

2. Herren
Eine weitere bittere Niederlage musste die 2. Herren gegen den TuS Rheindorf einstecken. Schon zur Halbzeit war das Spiel so gut wie entschieden, am Ende stand eine 35:19 Niederlage.
Der lang ersehnte erste Saisonsieg soll nun gegen die Mannschaft des RSV Rath-Heumar erkämpft werden. Unterstützen könnt ihr die Mannschaft dabei am Sonntag ab 18:30 in der Mainarena (Mainstr. 75,50996 Köln-Rodenkirchen).

2. Damen
Das Spiel gegen den Pulheimer SC wurde auf den 25. November verlegt. Das nächste Spiel der 2. Damen findet am 4. November statt.

Wir wünschen allen Mannschaften ein verletzungsfreies Wochenende und unseren Beuteltieren viel Erfolg.

Spätsommer

Auch Mitte Oktober kann es noch mal richtig warm werden, aber trotz des schönes Wetters werden sich die Kangaroos aller vier Mannschaften auch an diesem Wochenende wieder in den Hallen der Stadt treffen und um wichtige Punkte spielen.

1. Herren
Nach dem ganz schwachen Spiel gegen den MTV vor zwei Wochen wollte man letztes Wochenende gegen den Dünnwalder TV Wiedergutmachung betreiben. In der ersten Halbzeit konnte dieses Vorhaben allerdings nicht sofort umgesetzt werden, zur Pause lagen die Kangaroos gegen die bis zu diesem Zeitpunkt punktlosen Gäste mit einem Tor zurück. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wachte die Mannschaft dann aber auf. Dank einer konzentrierten Abwehrleistung und weniger technischer Fehler wurde ein 6-Tore-Vorsprung erarbeitet. Die letzten beiden Treffer der Partie gingen an den MTV, am Ende gewannen unsere Männer mit 21:17.
Am nächsten Wochenende soll gegen den direkten Tabellennachbarn Pulheimer SC nachgelegt werden. Ob und wie das gelingt, seht ihr am Samstag, den 13. Oktober ab 17:30 am Sportzentrum in Pulheim.

2. Herren
Im letzten Spiel des Septembers wurde gegen den Pulheimer SC endlich der erste Punkt der Saison geholt, am letzten Wochenende musste man sich mit dünner Besetzung gegen den Gegner aus Dünnwald aber leider wieder geschlagen geben. In der ersten Halbzeit konnte man die Partie lange ausgeglichen gestalten und lag zum Pausenpfiff mit nur vier Toren zurück. In der zweiten Hälfte des Spiels ließen dann die Kräfte nach, immer weiter zogen die Dünnwalder davon, nach einem Treffer durch einen direkten Freiwurf nach Spielende durch die Kangaroos hieß es 16:25.
Um nicht in Gefahr zu geraten, an diesem Wochenende auf einen der beiden letzten Plätze abzurutschen, müsste man auswärts beim TuS Rheindorf 2 punkten. Ob dies beim bislang verlustpunktfreien Gegner gelingt, seht ihr Samstag ab 17:30 (Berg. Neukirchen, Wuppertalstr. 8 a, 51381 Leverkusen).

2. Damen
Ebenfalls mit 16:25 mussten sich die 2. Damen in der vergangenen Woche der Mannschaft des TuS 82 Opladen geschlagen geben. Die nächste Möglichkeit, zum ersten Mal in dieser Saison zu punkten, gibt es am Samstag um 15:30 am Sportzentrum in Pulheim.

1. Damen
Weiter ungeschlagen bleiben unsere 1. Damen. Am letzten Septemberwochenende gab es einen deutlichen 33:14 Sieg gegen die Damen der DJK Leverkusen, gesteigert wurde dies noch durch einen 36:14 Erfolg am vergangenen Wochenende gegen den TuS Königsdorf. In beiden Fällen waren die Spiele zur Halbzeit schon fast entschieden und wurden dann konzentriert zu Ende gebracht.
Am Sonntag bietet sich gegen die HSG Refrath/Hand nicht nur die Möglichkeit, diese eindrucksvolle Serie auszubauen, sondern es winkt auch die Tabellenspitze. Unterstützen könnt ihr die Mannschaft bei diesem Vorhaben ab 14:30 (An der Steinbreche, 51427 Bergisch Gladbach).

Wir wünschen allen Mannschaften ein verletzungsfreies Wochenende und unseren Beuteltieren viel Erfolg.

Starke Spiele und eine lange Pause

Das Heimwochenende brachte den Kangaroos gute Spiele von den drei angetretenen Mannschaften, nur leider nicht ganz die volle Punktzahl.

1. Damen
Eine starke Kreisligapartie sahen die Zuschauer beim Spiel unserer 1. Damen. Gegen den Dünnwalder TV konnte man zur Halbzeit eine 13:7 Führung herausspielen, die aber nur auf den ersten Blick so komfortabel war, wie sie auf dem Papier aussah. Bei den Gegnerinnen konnte dann in der zweiten Halbzeit eine Spielerin aufdrehen, im gesamten Spiel machte sie insgesamt 10 Tore. Aber auch wenn Dünnwald sich immer wieder auf zwei Treffer herankämpfte, eine geschlossene Mannschaftsleistung der Kangaroos führte dazu, dass man das Spiel schließlich doch mit 24:21 gewinnen konnte.
Natürlich will man jetzt auch gegen Leverkusen ungeschlagen bleiben. Ob das gelingt, seht ihr am Sonntag ab 18:00 Uhr in der von-Diergarth-Str., 51375 Leverkusen.

2. Herren
Eine gute Leistung zeigten auch die 2. Herren – wurden am Ende aber nicht dafür belohnt. Gegen den Neukirchener TV waren die Kangaroos wie in der Vorwoche mit dünner Besetzung angetreten, und das gegen eine Mannschaft, die mit voller Bank und vielen Spielern antrat, die noch vor kurzem in der Kreisliga aktiv waren. Um so höher ist es den Männern um Frank Mohr und den wieder einmal überragenden Torschützen Tobias Laier anzurechnen, dass man die Partie bis zur 47. Minuten offen hielt (17:20). Danach fehlte dann die Kraft, um auch noch die letzten drei Tore aufzuholen, und Neukirchen konnte den Vorsprung auf sieben Tore ausbauen, am Ende stand eine 23:30 Niederlage auf der Anzeigetafel.
Die ersten Punkte der Saison sollen an diesem Wochenende in der Fremde geholt werden, es geht zum Tabellenletzten Pulheimer SC 3. Unterstützen könnt ihr die Kangaroos dabei am Samstag ab 19:30 Uhr. (Am Sportzentrum, 50259 Pulheim).

2. Damen
Das Spiel der 2. Damen am vergangenen Sonntag musste abgesagt werden und wurde mit 2:0 Punkten für den PSV Köln gewertet. An diesem Wochenende hat die Mannschaft regulär spielfrei, weiter geht es am 7. Oktober.

1. Herren
Zwei unterschiedliche Halbzeiten der 1. Herren sahen die Zuschauer im Spiel gegen den PSV. In der ersten Halbzeit führten technische Fehler und eine zu wenig engagierte Abwehrleistung zu einer Führung der Gäste (12:15). In der Pause besann man sich dann aber auf die eigenen Stärken. Weniger Fehler, konzentrierte Abschlüsse, wichtige Paraden von Philip Zube und eine verbesserte Abwehrleistung, aus der einige Gegenstöße entstanden, brachten die Kangaroos nach zehn Minuten in Führung, welche dann auch gegen eine offensive PSV-Deckung nicht mehr abgegeben wurde. Auch ein Treffer mit der Schlussirene half den Gästen nicht mehr, die Punkte blieben verdient in der Mainarena.
An die gute Leistung soll nun angeknüpft werden. Zwar steht der MTV Köln momentan auf dem letzten Tabellenplatz, trotzdem sind die Männer von Armin Pennartz immer gewarnt, wenn es am Sonntagvormittag nach Mülheim geht. Anpfiff ist bereits um 11:00 Uhr am Wiener Platz (Bergischer Ring 40, 51063 Köln-Mülheim).

Wir wünschen allen Mannschaften ein verletzungsfreies Wochenende und unseren Beuteltieren viel Erfolg.

Aller guten Dinge sind drei

Am dritten Spieltag bitten zum zweiten Mal in dieser Saison alle vier Mannschaften der Kangaroos ihre Gäste in die eigene Halle. Nachdem vor zwei Wochen insgesamt vier Punkte in Rodenkirchen behalten werden konnten, soll die Ausbeute an diesem spätsommerlichen Septemberwochenende noch besser ausfallen.

1. Damen
Während unsere 1. Damenmannschaft am letzten Wochenende spielfrei hatte, konnte der Brühler TV den Platz an die Tabellenspitze klettern. Dieser soll von der Mannschaft von Trainer André Günther im Spiel gegen die zweite Mannschaft des Dünnwalder TV zurückerobert werden. Die Gegnerinnen haben bislang noch nicht aktiv in die Liga eingegriffen, das einzige Spiel ging kampflos an Bocklemünd. Die Mannschaft auf dem Weg zurück an die Tabellenspitze unterstützen könnt ihr am Samstag, den 22.09. ab 15:30.

2. Herren
Während die 1. Damen die Chance auf einen perfekten Saisonstart hat, müssen für die 2. Herren Punkte her. Am letzten Wochenende konnte Tobias Laier insgesamt 15 Mal einnetzen, aber auch das konnte die 33:23 Niederlage gegen die 5. Mannschaft des PSV nicht verhindern. Nun findet man sich gemeinsam mit fünf anderen Mannschaften ohne Pluspunkte am Ende der Tabelle. Ein Sieg könnte die Situation etwas entspannen, aber ausgerechnet jetzt kommt mit dem Neukirchener TV eine Mannschaft, die ihre ersten beiden Saisonspiele gewinnen konnte. Ob sich wieder ein Spieler so treffsicher zeigt und die Mannschaft damit zum Sieg tragen kann, seht ihr am Samstag ab 17:30.

2. Damen
Noch etwas härter als die 2. Herren hat es unsere zweite Damenmannschaft erwischt. Auch hier stehen nach zwei Spielen 0:4 Punkte auf dem Papier, leider bedeutet dies in der Kreisklasse den letzten Platz. Andererseits hat die Tabelle nach zwei Spieltagen noch keine große Aussagekraft, wenn man jetzt punktet, ist man wieder mittendrin. Unter der Woche galt es daher, die herbe 32:13 Niederlage gegen den PSV 4 aus den Köpfen zu bekommen und sich konzentriert auf die kommende Partie vorzubereiten. Auch in dieser Woche heißt der Gegner wieder PSV Köln, allerdings kommt die 3. Mannschaft nach Rodenkirchen. Anpfiff ist am Sonntag um 15:30 Uhr.

1. Herren
Am letzten Wochenende ging es für die 1. Herren nach Berglisch Gladbach zum Auswärtsspiel gegen Refrath-Hand. Zur Halbzeit war die Partie noch ausgeglichen, danach machten sich aber zu viele technische Fehler seitens der Kangaroos und die starke Bank des Gegners bemerkbar und Refrath konnte sich innerhalb von zehn Minuten einen 6-Tore-Vorsprung herausspielen. Davon konnten sich die Männer von Trainer Armin Pennartz nicht mehr erholen, am Ende ging das Spiel verdient an die Gastgeber. In der Liga sind zwei Mannschaften noch ungeschlagen, aber am Sonntag werden die Kangaroos alles dafür tun, dass sich dies zumindest für den PSV Köln ändert. Unterstützen könnt ihr die Mannschaft dabei am Sonntag ab 17:30 Uhr.

Wir wünschen allen Mannschaften ein verletzungsfreies Wochenende und unseren Beuteltieren viel Erfolg.

Ein holpriger Start

Alle Mannschaften sind in die Saison 2018/2019 gestartet und zeigten dabei Licht und Schatten. Während die 1. Damen und die 1. Herren die Punkte in Rodenkirchen behalten konnten, mussten sich die 2. Damen und die 2. Herren dem jeweiligen Gegner geschlagen geben.

2. Damen
Die Saisoneröffnung der Mainarena oblag den 2. Damen. Leider stand das Spiel von Beginn an nicht gerade unter dem besten Stern, man traf sich vor der dunklen und verschlossenen Halle. Vielen Dank an Jörg Schmidt, der nicht nur spontan den Hallenschlüssel vorbeibrachte, sondern dann auch gleich die Betreuung der Mannschaft während des Spiels übernahm. In den ersten zehn Minuten war das Spiel noch relativ ausgeglichen (2:4), dann nahmen die Gäste aus Nippes allerdings eine Auszeit und warfen in den folgenden 15 Minuten 10 Tore in Folge, ehe unseren Damen der dritte Treffer gelang. Spätenstens als es mit 5:15 in die Halbzeit ging, waren die Kräfteverhältnisse geklärt, aber man wollte sich in der zweiten Halbzeit natürlich trotzdem gut präsentieren. Leider scheiterte man immer wieder an der Abwehr der Gäste, die dann mit schnellen Toren ihren Vorsprung ausbauen konnten und das Spiel schließlich mit 11:30 gewannen. Positiv anzumerken ist, dass sich von den acht eingesetzten Feldspielerinnen sechs in die Torschützinnenliste eintragen konnten, sowie die fünf Treffer von Wiebke Lindt, davon einige schöne Würfe aus dem Rückraum.
Unter der Woche muss das Spiel jetzt abgehakt werden, denn schon am nächsten Sonntag gibt es die Möglichkeit, das Punktekonto wieder auszugleichen und zu beweisen, dass man in der Liga eine gute Rolle spielen kann. Gespielt wird bereits um 11 Uhr im Gymnasium Kreuzgasse (Vogelsanger Str. 1,50823 Köln) gegen die vierte Mannschaft des PSV Köln, für die es das erste Spiel der Saison sein wird.

1. Herren
Am späten Samstagnachmittag empfingen die 1. Herren die zweite Mannschaft des Turnerkreis Nippes. Zwar waren die Gäste gerade erst in die Kreisliga aufgestiegen, aber gerade deshalb war es schwierig, die Mannschaft vor dem Spiel einzuschätzen. So dauerte es dann auch fünf Minuten, bis den Kangaroos durch den stark aufspielenden Jona Wirtz der erste Treffer gelang. Dann aber besannen sich die Männer von Armin Pennartz auf ihre Stärken und von der neunten Minute an gab man die Führung bis zum Ende des Spiels nicht mehr aus der Hand. Schwer tat sich die Abwehr mit dem Spiel des gegnerischen Kreisläufers, was dann auch zur Folge hatte, dass Thomas Stumpp bereits zur Halbzeit zwei Zeitstrafen erhalten hatte. In den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit konnte man den Vorsprung auf bis zu neun Tore ausbauen, was nach diesem Wochenende die Tabellenführung bedeutet hätte. Diese Hoffnung machten die Gäste aus Nippes allerdings in den letzten fünf Minuten zunichte, in denen sie das Ergebnis ein wenig korrigieren konnten. Am Ende stand ein 24:18 und damit ein ordentlicher Saisonstart für die Kangaroos auf der Anzeigetafel.
Der nächste Gegner, die 2. Mannschaft der HSG Refrath/Hand, verlor sein erstes Spiel knapp in Ehrenfeld und wird sicher versuchen, den Fehlstart in die Saison in eigener Halle zu verhindern. Wie sich unsere 1. Herren diesem Versuch entgegenstellt, seht ihr am Sonntag um 16:30 Uhr in Bergisch Gladbach (An der Steinbreche, 51427 Bergisch Gladbach).

2. Herren
Zwei Spieler mit jeweils acht Treffern reichten der 2. Herren am Sonntag nicht zum Sieg, denn auch beim SC Janus fanden sich zwei so starke Schützen. Die Gäste konnten sich dank ihres schnellen Spiels mit zahlriechen Gegenstößen und schneller Mitte bereits in der ersten Halbzeit absetzen, mit sechs Toren Vorsprung für den Gegner ging es in die Pause. Auch danach konnten die Kangaroos den Anschluss nicht wiederherstellen, stattdessen zog der SC auf bis zu 10 Tore davon. In der Schlussphase holte unsere 2. Herren dann noch einmal alles aus sich heraus, insbesondere Bernd Witthold, der sieben seiner acht Tore in den letzten 15 Minuten warf. Dennoch reichte es nicht mehr ganz und am Ende stand eine 26:29 Niederlage.
Unter der Woche wird jetzt kräftig daran gearbeitet, am nächsten Sonntag die ersten Punkte einzufahren. Ob das gegen den die 5. Herren des PSV Köln (musste sich im Vereininternen Derby knapp der 4. Herren geschlagen geben) gelingt, seht ihr um 12:45 Uhr in der Halle des Gymnasium Kreuzgasse (Vogelsanger Str. 1,50823 Köln).

1. Damen
Am Vortag war den 1. Herren die Tabellenspitze noch aufgrund des Torverhältnisses verwehrt geblieben, aber die 1. Damen ließen in dieser Hinsicht keine Zweifel aufkommen. Mit 34:17 konnte man gegen die Gegnerinnen des SC Janus einen mehr als ungefährdeten Sieg einfahren. Bereits in der ersten Halbzeit konnten sich die Kangaroos über 6:0 und 13:3 auf bis zu 16:5 absetzen. Auch danach zeigte man keine Schwäche, sondern schraubte das Ergebnis weiter in die Höhe. Dabei konnten sich nicht nur Alina Braun und Janin Paulsen mit sieben bzw. sechs Treffern ganz oben in die Torschützinnenliste eintragen, es gelang sogar Torhüterin Kirsten Hamelmann ein Treffer.
Leider können die 1. Damen den Platz an der Sonne am Wochenende nicht aktiv verteidigen, sie haben spielfrei.

Wir wünschen allen Mannschaften ein verletzungsfreies Wochenende und unseren Beuteltieren viel Erfolg.

Saisonstart!

Ein wohlverdienter Urlaub, etliche Kilometer durch die Wälder und Wiesen der Stadt und intensive Trainingseinheiten in der Halle liegen hinter uns und der Ernst des Lebens geht wieder los: an diesem Wochenende starten alle vier Mannschaften der Cologne Kangaroos in die Saison 2018/2019. Wie schon in der letzten Saison wird es jeweils zwei Damen- und Herrenmannschaften geben.

Der erste Spieltag der Saison ist ein echtes Heimspielwochenende, alle Spiele finden in der Mainarena (Mainstraße 75, 50996 Köln-Rodenkirchen) statt. Und bei diesen Begegnungen freuen wir uns auf viele ZuschauerInnen:

2. Damen
Das erste Spiel der Saison bestreiten in ihrer erst zweiten Saison die 2. Damen, auch dieses Jahr tritt die Mannschaft wieder in der Kreisliga an. Sicherlich wird die Mannschaft noch eingespielter sein als in der Vorsaison und Trainer Harald Müller hat die Spielerinnen optimal auf den Gegner, die 2. Mannschaft des Turnerkreis Nippes eingestellt, sodass einem Auftaktsieg nichts im Wege steht.
All dies lässt sich am Samstag vor Ort ab 15:30 Uhr beobachten.

1. Herren
Ebenfalls am Samstag starten die 1. Herren in die neue Saison. Mit dem Weggang von Dominik Horsthemke (an dieser Stelle dir eine erfolgreiche Saison!) und dem Ausfall von Sascha Jahn (weiterhin gute Besserung!) hat man leider zwei Spieler verloren, trotzdem will die Mannschaft nach der starken Rückrunde der letzten Saison weiterhin eine gute Rolle in der Kreisliga spielen. Gegner sind wie ersten Spiel wie bei den Damen die Sportsfreunde aus Nippes, die sicherlich unter Beweis stellen wollen, dass man zurecht aufgestiegen ist.
Wie die Mannen von Trainer Armin Pennartz in die Saison starten, seht ihr ab 17:30 Uhr.

2. Herren
Einen Tag später beginnen die 2. Herren ihre Saison in der 2. Kreisklasse. Gegen den Aufsteiger SC Janus sollen direkt die ersten beiden Punkte eingefahren werden. Wie gut dies den Männern um Matthias Wollny und Frank Mohr gelingt, seht ihr am Sonntag – natürlich ebenfalls in der Mainarena – um 15:30 Uhr.

1. Damen
Direkt im Anschluss wollen die 1. Damen den Schwung aus der letzten Saison mitnehmen und auch in dieser Spielzeit die Spitze der Kreisliga in Angriff nehmen. Erster Gegner ist dabei der SC Janus, die beiden Mannschaften trennte in der Abschlusstabelle nur ein Tabellenplatz. Wie erfolgreich Trainer André Günther die Vorbereitung gestaltet hat, seht ihr ab 17:30 Uhr.

Allen Beuteltieren, ob auf dem Spielfeld, an der Seitenlinie, mit Pfeife in der Hand oder am Zeitnehmertisch eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Saison!

Der Schlussakkord

Tja liebe Handballfreude, der letzte Spieltag ist angebrochen. Zum letzten Mal in dieser Saison könnt ihr mit unseren Seniorenmannschaften mitfiebern wenn es wieder heißt: „Kangaroos Arsch – huh!“. Doch kein Grund zur Traurigkeit auch in der Handballfreien Zeit wird es zahlreiche Ausgflüge zur Besichtigung der Flora und Fauna geben. Und versprochen, wir kommen wieder!

1. Herren
Eins ist klar, wenn unsere Erste gegen Ehrenfeld ranmuss, wird’s zumiest eine ganz enge Kiste! So war es auch diesmal bei der hin- und hertobenden Schlacht in der Mainarena, bei der die Beuteltiere kurz vor der Pause auf 13:10 erhöhen konnten. Doch Ehrenfeld hatte sich noch lange nicht aufgegeben und glich zweimal aus. Als in der 42. Minute Torhüter Philipp Zube – garant für mehr als einen Sieg in dieser Saison – umknickte und raus musste, war höchste Alarmbereitschaft angesagt. Aber dass Daniel Horn nicht nur zum Bankwärmen in der ersten Mannschaft spielt, zeigte er auf beeindruckende Weise in den folgenden Minuten und hielt die Beuteltiere mit einer Parade nach der anderen auf der Siegerstraße. Bis die Ehrenfelder auf eine Offensive Deckung umstellten und die Kangaroos noch ein paar Nackenschläge hinnehmen mussten und es unnötig spannend machten – half alles nix, 27:25 Heimsieg für die Beuteltiere und weiterhin ein souveräner 5. Platz in der Tabelle.
Im nächsten Spiel geht es zum designierten Aufsteiger Rösrath-Forsbach. Die Rösrather haben 4 Punkte Vorsprung vor PSV und sind nicht mehr einzuholen. Diese 4 Punkte Vorsprung haben sie unter anderem den Kangaroos zu verdanken, die dem PSV in der Rückrunde einen von 7 Verlustpunkten beifügten. Ob es deswegen Gastgeschenke gibt? Höchstens nach dem Spiel! Es ist also noch einmal richtig guter Handball zu erwarten am Schlussspieltag Sonntag den 13.05.18 um 13:15 Uhr in der Halle An der Steinbreche in 51427 Bergisch. Gladbach

2. Herren
Da war irgendwie mehr drin. Mit einem überraschen deutlichen 22:28 verabschiedete sich die Zweite für diese Saison aus der Halle in der Mainstraße. Warum eigentlich, konnte vermutlich niemand so genau beantworten, bedenkt man, dass man mit einem ordentlichen 3-Tore Vorsprung zum Pausentee ging. Bis zur 51. Minute war es beim Stand von 21:21 noch ausgeglichen, doch dann brachen alle Dämme. Aber sei’s drum!
Am letzten Spieltag werden die Beuteltiere vom Drittletzten TV Neukirchen empfangen. Die Neukirchener konnten sich so grade eben – aufgrund des besseren Torverhältnisses – vor der 3. Kreisklasse retten, was wenn man die Zugehörigkeit zur Landesliga vor wenigen Jahren bedenkt, ein echtes Trauerspiel ist. Wie immer geht es gegen Neukirchen auch um das Prestige und der NTV könnte mit einem Sieg von mehr als 5 Toren sogar noch an Männern rund um „Johnny“ vorbeiziehen. Das will man natürlich nicht geschehen lassen und so wurde Abteilung Attacke ausgerufen wenn es am Sonntag den 13.05.18 um 15:00 Uhr in der Wuppertalstr. 8 a in 51381 Leverkusen ein letztes mal zur Sache geht.

1. Damen
Das letzte Spiel der Erstvertretung unserer Damen datiert auf den 29.04.18 und brachte eine souveräne leistung mit einem 24:18 Sieg gegen den HSV Bocklemünd mit sich. Und was sich daran gleich noch besser liest: Tabellenplatz 3, den es nun zu verteidigen gilt.
Und wer will einem wohl diesen dritten Platz am meisten streitig machen? Genau, der Viertplatzierte MTVD, der den Gastgeber mimen wird. Der MTVD startete nach der Hinspiel-Niederlage gegen unsere Damen (21:24) eine starke Serie von 6 Siegen in Folge, wurde dann aber jäh vom SC Janus gestoppt. Seitdem waren die Leistungen auch bei den 2 Siegen gegen Brühl und Longerich zumindest auf dem Pier nicht recht überzeugend. Aber auch unsere Mädels mussten in den letzten Wochen das ein oder andere mal ein paar Federn lassen. Nichtsdestotrotz sehen wir hier ein Spiel auf höchstem Kreisliga-Niveau. Ein echtes Spitzenspiel am letzten Spieltag – Handballerherz was willst du mehr? Das müsst ihr euch am Samstag den 12.05.18 um 17 Uhr in der Gesamtschule Holweide 1 in der Burgwiesenstr. in 51067 Köln-Holweide anschauen!

Wie immer wünschen wir allen Mannschaften ein verletzungsfreies Wochenende und unseren Beuteltieren viel Erfolg.

Habt einen schönen Sommer, genießt die Zeit und bleibt uns auch in der kommenden Saison treu.

Eure
HC Cologne Kangaroos

Endspurt – Letzter Heimspielsonntag der Saison

Noch einmal öffnet die Mainarena am Sonntag ihre Pforten und lädt Handballer und Handballbegeisterte zum letzten Heimspiel der Saison ein. Bei sommerlichen Temperaturen kann man ganz entspannt aufspielen und einfach mal schauen was geht, denn auch die 2. Herrenmannschaft hat sich am letzten Spiel Spieltag aller Abstiegssorgen endgültig entledigt.

1. Herren; 15:00 Uhr
Nach zuletzt 2 Niederlagen in Folge hat sich das Aushängeschild der Herren wieder gefangen. Ein gutes 28:23 stand beim Schlusspfiff für die Beuteltiere zu Buche und verschärfte somit die potenziellen Abstiegssorgen der Bocklemünder. Im Anschluss an das Prestigeduell zeigte sich Trainer Armin Pennartz nicht unzufrieden. Bei einer starken Teamleistung vermochten es Sebastian Eberz mit 10 Toren und Jonathan Wirtz mit 8 Toren herauszuragen.
Dennoch merkt man, dass ein wenig die Luft raus ist, konnten sich nach dem feiertagsbedingten Trainingsausfall am Dienstag, grade einmal 4 Leute aufraffen ihren müden Kadaver Richtung Halle zu bewegen. Ob das beim nächsten Spiel gegen Ehrenfeld genug ist, darf man zumindest anzweifeln. Die Ehrenfelder spielen wie so häufig im oberen Tabellendrittel mit und belegen einen guten 4. Platz. Doch die Ehrenfelder scheint die gleiche Müdigkeit zu ereilen, anders kann man sich die Niederlagen gegen Longerich und MTVD in den letzten beiden Spielen nicht erklären. Es gilt also noch einmal die letzten Kräfte zu mobilisieren und Ehrenfeld die Hinspielniederlage heimzuzahlen!

2. Herren; 17:00 Uhr
Schlusspfiff. 23:22. Erleichterung. Mit einer ganz starken Leistung gegen den Tabellendritten aus Bocklemünd konnten sich die Beuteltierer der rechnerischen Abstiegsmöglichkeit entziehen und residieren auf dem 7. Tabellenplatz. Anscheinend wurden in diesem Spiel zu viele Kräfte mobilisiert und für das Nachholspiel gegen die viertplatzierten Hürth-Gleueler unter der Woche sollte es nicht ganz reichen – 17:20 hieß es am Ende.
Im letzten Heimspiel heißt der Gegner Turnerkreis Nippes. Der TKN ist noch nicht völlig safe und sollte – sofern er denn die Liga halten möchte – aus den letzten beiden Spielen zumindest einen Punkt ergattern. Da der letzte Gegner des TKN der Zweitplatzierte Jahn Wahn ist, wird man versuchen den oder die Punkte bereits dieses Wochenende zu realisieren. Die Mannen um Frank Mohr sind gewarnt und wissen mit welcher Agenda ihr Gegner auflaufen wird. Es wird spannend zu sehen, wer hier am Ende die Nase vorne hat.

2. Damen; 19:00 Uhr
Was ist nur los mit unserer hochveranlagten Zweitvertretung der Damen? Auf Überraschungssieg folgt ein Tiefpunkt und Konstanz sucht man vergebens. Schreiben wir es weiterhin der Findungsphase dieser neugegründeten Mannschaft zu und haken die etwas unnötig erscheinende Niederlage gegen den Tabellenvorletzten 1. FSV Köln mit 19:21 ab.
Im letzten Heimspiel haben die Damen die Möglichkeit auch die eigenen Nerven ein wenig zu kalmieren. Empfangen werden die Gäste des Turnerkreis Nippes, die aktuell den letzten Tabellenplatz belegen und diesen auch nicht mehr verlassen werden. Der TKN konnte bisher lediglich magere 6 Punkte erringen und das Torverhältnis von -196 liest sich ebenfalls nicht allzu sensationell. Das Hinspiel wurde deutlich mit 26:12 zu Gunsten unserer „Mädels“ entschieden. Dies muss letztlich auch die Marschrichtung für das kommenden Wochenende sein. Den ein oder anderen anfeuernden Zuruf würden unsere Damen sicher nicht verschmähen, also seid dabei!

Wie immer wünschen wir allen Mannschaften ein verletzungsfreies Wochenende und unseren Beuteltieren viel Erfolg.

Da waren’s nur noch 3…

…Spieltage bis zum Ende der Saison. Jetzt heißt es noch einmal die letzten Reserven mobilisieren und einen guten Saisonabschluss anstreben. Hierzu treten unsere Seniorenmannschaften am kommenden Wochenende zu ihren Auswärtsspielen an.

1. Herren
Also irgendwie scheint die Luft raus zu sein, anders lässt sich die durch viele technischen Fehler durchaus vermeidbare Niederlage gegen Opladen nicht erklären. Da darf auch nicht die erneut sehr dünne Personaldecke als Entschuldigung dienen. Sei’s drum, Mund abwischen und weiter.
Denn der nächste Gegner ist der Gastgeber aus Bocklemünd, den eine langjährige Geschichte mit Armin Pennartz, Bert Thielen und Sebastian Eberz verbindet und da will man sich selbstverständlich keine Blöße geben. Zumal der Vorsprung geschmolzen ist und der aktuelle Tabellenplatz 5 auch leicht zu Tabellenplatz 8 werden kann. Die Bocklemünder Saison besteht auch Licht und Schatten, kann man mit 17:29 Punkte und dem damit verbundenen Tabellenplatz 10, bei grade einmal 3 Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz, nicht wirklich zufrieden sein. Ob die Bocklemünder aber überhaupt etwas mit dem Abstieg zutun haben, entscheidet sich vermutlich in der Landesliga, da sich auf einem der vier Abstiegsplätze die Zweitvertretung der Fortuna befindet, wodurch im Falle des Abstiegs, die Drittvertretung in der Kreisliga zwangsabsteigen würde – da soll mal einer durchblicken. Trotz allem wird „Bockes“ auf Nummer sicher gehen und die Hinspielniederlage ausgleichen wollen. Wer hier das glücklichere Händchen hat, sehr ihr am Samstag den 28.04. um 17:00 Uhr in der Heinr.-Rohlmann-Str. in 50829 Köln.

2. Herren
Im vergangenen Spiel hat der Tabellenprimus HSV Frechen beeindruckend aufgezeigt warum sie mit nunmehr 44:0 Punkten unagefochten von der Spitze grüßen. Bei einem unfassbaren Torverhältnis von +313, ist man schon geneigt das Ergebnis von 19:30 zu relativieren. Also, nicht überbewerten und auf das nächste Spiel konzentrieren.
Auch bei der Zweiten heißt der Gegner Bocklemünd und auch hier ist ordentlich Pfeffer im Spiel, denn für die Bocklemünder geht es bei grade einmal einem Pünktchen Rückstand auf den zweiten Aufstiegsplatz um einiges. Für unsere Jungs allerdings auch, denn eine ungünstige Tabellenkonstellation hat zur Folge, dass das durchaus ordentliche Ergebnis von 17 Punkten auf der Habenseite und dem damit verbundenen 8. Tabellenplatz, nur scheinbare Sicherheit gewährt. Bei genauerer Betrachtung wird deutlich, dass der zweite Abstiegsplatz grade einmal 2 Punkte entfernt ist. Das Restprogramm zeigt jedoch auch, dass man sich nicht fremder Gnaden ausliefern muss, da man noch gegen 2 direkte Konkurrenten spielt. Ob sich die Männer schon am Sonntag ein wenig Luft verschaffen, seht ihr am 29.04. um 11:00 Uhr in der Heinr.-Rohlmann-Str. in 50829 Köln.

1. Damen
Mit Blick auf den errungenen Punkt im vergangenen Spiel, kann man zumindest wieder eine ansteigende Form attestieren und der Kampf um Edelmetall ist bei einem Punkt Rückstand auf den Tabellendritten noch längst nicht aufgegeben.
Und auch für die Damen sollen die nächsten Punkte nach Möglichkeit vom Gegner aus Bocklemünd bereitgestellt werden. Die Bocklemünder befinden sich mit aktuell 13 Punkten auf dem 10 Platz und sind damit nur 2 Haare/Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt. Im Hinspiel wurde der HSV mit einem überdeutlichem 30:13 gradezu deklassiert. Wer glaubt hier einen ganz sicherer Zweier für die Beuteltiere einplanen zu können, der sei darauf hingewiesen, dass der HSV mit dem Sensationssieg von 34:27 gegen den Tabellendritten Brühl im heimischen Tempel, nicht zu unterschätzen ist. Wer macht hier das Spiel? Heimmacht oder Beuteltier – seid einfach dabei am Sonntag den 29.04. um 13:00 Uhr in der Heinr.-Rohlmann-Str. in 50829 Köln.

2. Damen
Die Zweitvertretung der Damen war der einzige große Lichtblick am vergangenen Heimspielsonntag, konnten sie doch immerhin 2 Punkte gegen den Tabellensechsten aus Opladen erringen. Unter der Woche erwies sich der Tabellendritte PSV jedoch als eine Nummer zu groß und man musste sich mit 11:18 geschlagen geben.
Am kommenden Wochenende geht es für die Zweite gegegn….nein, es ist nicht Bocklemünd, sondern den 1. FSV Köln. Der FSV spielt eine eher wenig zufriedenstellende Saison, hat man in der untersten Liga nur ganz knapp nicht die rote Laterne in der Hand und wartet seit 5 Spieltagen auf etwas zählbares. Die Vorgabe von Trainer Harry Müller ist klar, ein Sieg muss her, damit man sich mit ein wenig Glück auf den 8. Tabellenplatz vorarbeiten kann. Ob und wie dies gelingt sehr ihr am 29.04. um 14:00 Uhr in der Joseph-Dumont-Schule in der Escherstraße 217 in 50739 Köln.

Wie immer wünschen wir allen Mannschaften ein verletzungsfreies Wochenende und unseren Beuteltieren viel Erfolg.