Handball in der Adventszeit

Die Tage werden immer kürzer. Draußen ist es nass und kalt. Tja, es muss wohl Winter sein.
Das macht einem Handballer aber rein gar nichts, denn die Halle ist gut beleuchtet und angenehme Temperaturen gibt es auch. Nass ist es in der Regel ebenfalls nicht, es sei denn man darf die Halle in der Gruenguertelstraße in Rodenkirchen samt immer noch nicht behobenem Wasserschaden als Heimathalle nennen. Macht aber nix, denn es stehen eh die Auswärtsspiele an.

1. Herren
Den Auftakt macht am Wochenende unsere Erste. Nach der knappen Niederlage gegen Fortuna folgte im letzten Spiel eine starke mannschaftliche Leistung, die zu einem 22:21 über die HSG Refrath/Hand befähigte. Die Abwehr, mit einem erneut glänzend aufgelegtem Philipp Zube (Mr. Crab) dahinter, verrichtete eine äußerst gute Arbeit. Der Angriff hätte gerne noch ein paar Treffer beisteuern dürfen, aber sei’s drum.
Am kommenden Wochenende werden die Kangaroos vom TuS Opladen empfangen. Die Opladener stehen mit 6:12 Punkten auf dem 12. Tabellenplatz und halten den Anschluss zum Mittelfeld. Da sich zurzeit 8! Mannschaften innerhalb des Punktekorridors 6:12 – 8:10 aufhalten sind am Wochenende durchaus größere Sprünge möglich. Für die Kangaroos, aktuell auf dem 8. Tabellenplatz, würde ein Sieg bedeuten, dass man ganz vorsichtig Kontakt zum oberen Tabellendrittel aufnimmt und ein ausgeglichenes Punktekonto vorweisen könnte. Dass die Mannschaft hierfür alles geben wird, hat sich auch in der Abwesenheit von Trainer Armin Pennartz (gut überstande Hüft-OP) unter der Woche gezeigt. Wer am Ende die Nase vorne hat, sehr ihr am Samstag den 09.12.2017 um 15:00 Uhr in der Bielert-Sporthalle Opladen in 51379 Leverkusen, Wiembachallee 13.

2. Herren
Nach einem souveränen 26:22 Sieg gegen den direkten Konkurrenten Fortuna Köln im letzten Spiel konnte unsere 2. auf den 9. Tabellenplatz vorrücken und hat somit schon 3 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze.
Aufwachen! heißt es für unsere Zweite dann am Sonntag. Klingt dramatisch, ist es auch. Anders kann man eine Anwurfzeit um 11 Uhr am Sonntagmorgen wohl kaum bezeichnen, da brennt ja kaum die zweite Kerze. Der Gegner heißt TuS Königsdorf und verweilt aktuell auf dem 11. Platz und nur einen Punkt hinter den Beuteltieren. Somit ist die Ausgangslage klar, wenn man die Weihnachtszeit entspannt verbringen will, müssen weitere Punkte her um die direkten Konkurrenten zu distanzieren. Welche Taktik und Marschroute Routinier Klaus Dommermühl den Jungs mit auf den Weg gibt, seht ihr am Sonntagmorgen den 10.12.2017 um 11:00 in der Gerhard-Berger-Halle in 50226 Frechen, Pfeilstr.

1. Damen
Handball macht irgendwie noch mehr Spaß, wenn man gewinnt. Offensichtlich ist es Trainer André Günther gelungen dieses Wissen zu vermitteln. Denn nach einem Fehlstart un 1:9 Punkten, stehen unsere Damen nach 3 sehr souveränen Siegen plötzlich mit 7:9 Punkten und sind mit Tabellenplatz 6 im Mittelfeld angekommen. Nach oben – bis zum 4. Tabellenplatz – ist kurfristig auch noch etwas möglich, denn dieser ist grade mal einen Punkt entfernt.
Keine große Überraschung also, dass die Mädels nach überzeugenden Trainingseinheiten unter der Woche die Devise „Attacke“ ausgegeben haben und den 4. Sieg in Folge perfekt machen wollen. Freilich etwas dagegen einzuwenden hat sicherlich der Gegner vom 1. FSV Köln 1899. Der 1. FSV liegt nach einer Niederlage im letzten Spiel aktuell einen Punkt und einen Platz hinter den Beuteltieren und würden sicherlich gerne die Plätze tausche. Wer am Ende das glücklichere bzw. bessere Händchen hat, sehr ihr am Sonntag den 10.12.2017 um 16:00 im Drei Königs Gymnasium in 50739 Köln, Escherstr. 247

Wie immer wünschen wir allen Mannschaften ein verletzungsfreies Wochenende und unseren Beuteltieren viel Erfolg.

 

Partner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*